Fabula CROATICA
Lapidarium
Belga
Casa Franco

Das Leben und die Familie von Drazen Petrovic

Drazen PetrovicDer ehemalige Basketballspieler Drazen Petrovic wurde am 22. Oktober 1964 in Sibenik, einer Hafenstadt an der Adria, Kroatien geboren. Sein Vater Jovan (Jole) Petrovic ist von Beruf Polizist und seine Mutter Biserka Bibliothekarin. Sein älterer Bruder Aleksander war auch ein Basketballer.

Petrovic hatte ein sehr kurzes, aber spannendes Leben. Am 7. Juni 1993 kam er bei einem Autounfall in der Nähe von Ingolstadt ums Leben. Seine damalige Freundin Klara Szalantzy hat das Auto gesteuert, aber sie überlebte den Unfall. Sein guter Freund Goran Ivanisevic widmete ihm seinen Wimbledon-Sieg im Jahr 2001.      

    



Die bewundernswerte Karriere von Drazen Petrovic

Schon mit 15 Jahren begann Petrovics Karriere als Basketballspieler. Sein erstes Team war der lokale Bundesverein Sibenka. Nach einer kurzen Zeit interessierten sich viele Vereine für den jungen Petrovic. Im Jahr 1985 wechselte Petrovic von KK Sibenik zu KK Cibona Zagreb. Sein Bruder Aleksander spielte zu dieser Zeit auch für Cibona. Nach ein paar Jahren und Trophäen wechselte Petrovic zum spanischen Real Madrid. Nach einer sehr kurzen Zeit in Real Madrid, ging er nach Amerika, wo er für die NBA in Portland spielte. Er musste dem Real Madrid Schadensgeld im Wert von etwa $1.5 Millionen zahlen, da er den Vertrag gebrochen hat. Die Anfangssaison in Portland war für Petrovic nicht die Beste, also wechselte er 1991 zu den New Jersey Nets, wo er seinen Durchbruch hatte. In diesem Verein blieb Petrovic bis zu seinem Tod. Der Vertrag mit den Nets lief 1993 aus, und es ist bis heute unklar geblieben, ob er die $13.5 Millionen, die ihm die Nets für einen weiteren Vertrag für die nächsten vier Jahre angeboten haben, angenommen hat.

Petrooo - for three - got it!



Drazen Petrovic war einer der besten Basketballspieler aus Kroatien. Neben ihm stehen nur noch zwei Namen aus Kroatien, die fast gleich so gute Basketballer waren, wie Petrovic: Kresimir Cosic und Toni Kukoc, der ehemalige Basketballer aus Split, der mal in einem Interview folgendes über Petrovic sagte: Alle wissen, dass Drazen ein sehr guter Spieler war. Ein Basketballer, der selten geboren wird. Drazen war ein großer Mann, ein Freund, alles außer egoistisch. Er war uns allen eine Leitsterne.    



Interessante Tatsachen über Drazen Petrovic

Er stand dem ehemaligen Tennisspieler Goran Ivanisevic sehr nah. Dieser widmete ihm sein Wimbledon-Sieg.

Im Jahr 2001 wurde er in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame, die bekannteste Ruhmeshalle des Basketballs, die in Springfield, Massachusetts liegt, aufgenommen.

Im Jahr 2007 wurde er in die FIBA Hall of Fame, die Ruhmeshalle der Federation Internationale de Basketball, die in Alcobendas in Spanien liegt, aufgenommen.
Drazen Petrovic Grab    



Freie Objekte Finden ...

Top