Fabula CROATICA
Lapidarium
Belga
Casa Franco

Insel des süddalmatinischen Archipels

In Kroatien gibt acht Nationalparks. Im norden befinden sich Plitvicer Seen, Risnjak und Brijuni, in Mitteldalmatien Wasserfälle Krka und Kornati Inseln. Ganz in süden Kroatiens ist Nationalpark Mljet.
Mljet ist eine Insel des süddalmatinischen Archipels und ist gleichzeitig südlichste Nationalpark in Kroatien. Er befindet sich südlich von der Halbinsel Peljesac, von der er, durch einen acht Kilometer breiten Kanal (Mljeter Kanal), getrennt wird. Mljet ist die achtgrößte Insel nach der Flächengröße gesehen, in Kroatien (100,4km²). Sein großer touristischer Vorteil ist die Länge seiner Uferlinie (131,3 km), auf der sich eine Vielzahl an Sandstränden befindet.

Auf dem nordwestlichen Teil der Insel befindet sich eine im Meer versenkte Mulde, die aus dem Malo jezero (Kleiner See) (24 ha) und dem Veliko jezero(Großer See) (145 ha) besteht. Die beiden sind durch einen Kanal miteinander verbunden und der Große See fließt ins Meer. Die Insel ist im Durchschnitt 2580 Stunden im Jahr besonnen und die Temperatur ist 100 Tage jährlich über 25 °C. Die Wälder bedecken 72 Prozent des Territoriums.

Nationalpark Mljet
           

Vorgeschichte Insel Mljet

Die Insel Mljet war schon in der Vorgeschichte besiedelt. Dort gibt es Spuren aus der Antik- Polace, aus der Romanik- Kirche des St. Andrija (ital. Donzella) im Babino Polje, Hinterlassenschaften gotischer und barocker Bauwerke (die Dreifaltigkeitskirche). Mitte des 14. Jahrhunderts war die Insel Eigentum der Republik Dubrovnik. Im Ort Korita ist im 15. Jahrhundert die Kirche des Heiligen Vid erbaut, in deren inneren noch das gotische Kreuz und die Renaissance Glocke steht. Heutzutage kämpft Mljet mit Problemen der Depopulation, denn im Jahr 2011 gab es nur 1100 Einwohner.

Insel Mljet
      

Nationalpark Mljet

Der nordwestliche Teil der Insel, der Den Großen und Kleinen See und Soline umfasst (54km²) wurde 1960 zum Nationalpark erklärt. Im Nationalpark gibt es eine Vielfallt an Pflanzen- und Tierarten. Im Südlichen Teil des Großen Sees befindet sich eine kleine Insel auf der Benediktiner im 12. Jahrhundert ein Kloster samt der St. Maria Kirche. Dieses Kloster wurde mehrmals renoviert und sieht heute wie ein Renaissance Sommerhaus aus.

Das Wasser aus dem Großen- und Kleinen See ist heilend. Man empfehlt es zur Behandlung von rheumatischen- und Hautkrankheiten, wegen des großen Anteils an Salz und Schwefelwasserstoff.

Nationalpark Insel Mljet
     

Eintrittspreise in Nationalpark Mljet, eintritt

Hochsaison: 15.6.-15.9.
Für die Individuelle Besucher gelten in 2016 in Hochsaison (15.6.-15.9.) folgende Preise (inkl. Bootsfahrt):
Erwachsene: 100 HRK
Kinder (7-18), Studenten und Rentner mit Ausweis: 60 HRK
Kinder unter 7 Jahren haben freien Eintritt.

Nebensaison: 15.9.-15.6.
Erwachsene: 900 HRK
Kinder (7-18), Studenten und Rentner mit Ausweis: 50 HRK
Kinder unter 7 Jahren haben freien Eintritt.

Bitte beachten Sie das man Bootstour - Rückfahrkarte bis zum Insel Hl. Maria und zurück kostet pro Person (ab 7 Jahre) 20 HRK und ist möglich zu erwerben nur in Verbindung mit Eintrittssticket. Ein Eintritt muss jede Besucher ab 7 Jahre bezahlen, jedoch die Gäste müssen nicht unbedingt auch eine Bootskarte erwerben. Es ist auch grundsätzlich möglich die Bucht und kleine sowie große See zu Fuß zu erforschen. Um Insel Hl. Maria zu besuchen, was auch die Highlight von Nationalpark ist, müssen Sie die Bootskarte kaufen. 

Freie Objekte Finden ...

Top