Fabula CROATICA
Lapidarium
Belga
Casa Franco

Nationalpark Kornati- das Inselparadies aus Tränen, Sternen und Atem

Dichter Georg Bernhard Shaw und Kornaten Insel und Nationapark

Einer Legende nach, soll Gott bei der Schöpfung der Kornaten eine Handvoll Steine wahllos ins Meer geworfen haben, und als er das wunderschöne Ergebnis der Inseln sah, hat er beschlossen, es so zu belassen. So entstanden die Kornati Inseln, erzählt man sich Hierzulande von Generation zu Generation. Der Archipel gilt mit seinen 152 teils winzigen Inseln, Riffen und Felsen als der größte dieser Art in Kroatien und befindet sich vor der norddalmatischen Küste zwischen den Inseln Dugi Otok, Pa%u0161man und %u017Dirje aus, auf einer Fläche von 218 Quadratkilometern. Den Namen hat der Nationalpark nach seiner größten Insel Kornat (32,5 km²) bekommen. Die Inselgrupe des Nationalparks besteht aus 4 Inselgruppen mit insgesamt 89 Insel und Inselchen.   

Nationalpark seit 1980

Die Inselwelt ist karg, auf dem Karst wächst oft nur Macchia. Macchia ist immer grüne Gebüschformation der mediterranen Hartlaubvegetationszone, die charakteristisch für Gebiete mit mediterranem Klima ist. Die Felsen aber, die sich zum Meer hin öffnen, fallen außergewöhnlich steil ins Wasser ab. Die Inselgruppe, die menschliche Spuren aus der Jungsteinzeit aufweist, wird von der Insel Murter aus verwaltet und erhielt 1980 Nationalpark- Status.

Nationalpark Kornati
Nationalpark Kronati
   

Segeln Paradies rund ums Nationalpark Kornati

Für diejenigen, die sich dafür entscheiden diesen Nationalpark zu besegeln, werden bestimmt von den malerischen, menschenleeren Inseln, die teils geschickt umschifft werden müssen, als eines der schönsten Reviere in der Adria wahrgenommen werden.

Den Nationalpark Kornati kann man mit seinem eigenen Boot besuchen, oder einen eintägigen Ausflug machen (Angebote bei zahlreichen Tourismusbüros). Auf einigen Teilen der Insel ist baden erlaubt. Die Inseln sind für Robinson Tourismus bekannt. Eine oder zwei Wochen können Touristen alleine auf einem der unbewohnten Inseln, fern von Zivilisation und Großstadtlärm verbringen. Das ist auch bei Einheimischen sehr beliebt.

Nationalpark Kornati
  

Erste Tiurist war englische König Edward der VIII.

Auf den Inseln befindet sich eine Vielzahl an historischen Denkmälern. Manchen Befunden nach, haben dort schon seit 6000 Jahren Menschen gelebt. Auf der Insel Kornat befinden sich Teile byzantinischer Basteien (Tureta) aus dem sechsten Jahrhundert. Noch im Jahr 1936 war der erste englische König Edward der VIII. auf den Kornati Inseln. Von da an hat der Tourismus begonnen sich auf den Inseln zu entwickeln. Obwohl die Inseln nicht bewohnt sind, (der Bevölkerungszählung aus dem Jahr 2001 nach, leben dort nur 7 Bewohner) wurden dort einige Häuser gebaut, die heute Restaurants oder Pensionen sind.

Nationalpark Kornati
 

Freie Objekte Finden ...

Top