Fabula CROATICA
Lapidarium
Belga
Casa Franco

Nationalparks Plitvicer Seen und Kornati

Große Teile der kroatischen Natur sind nahezu unberührt, was der Tatsache zu verdanken ist, dass sie den Status der Nationalparks haben, sodass sie mit aller Macht vor äußeren, negativen Einwirkungen geschützt werden. Der Urlaub in Kroatien sollte durch einen der 8 vorhandenen Nationalparks führen, die gleichzeitig, neben antike Städte die schönste Sehenswürdigkeiten in Kroatien sind.

Übersicht an Nationalparks in Kroatien    

Der Nationalpark Plitvicer Seen, Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Am 8. April 1949 wurde der Nationalpark Plitvicer Seen eröffnet und gilt somit als ältester Nationalpark des Landes, dessen wunderbarer Artenreichtum im Jahr 1979 zur Aufnahme in die Welterbe-Liste der UNESCO führte. Mit rund einer Millionen Besucher jährlich ist der Nationalpark Plitvicer Seen einer der meistbesuchten des Landes, was nicht zuletzt den vielen Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten zu verdanken ist, die dem Touristen an den insgesamt 16 miteinander verbundenen Plitvicer Seen geboten werden. Im rund 300.000ha großen Nationalpark bieten sich viele Wander- und Kletterrouten, aber auch Angel- und Tauchmöglichkeiten, was den Park für jeden Familienurlaub empfehlenswert macht. Kinder und Erwachsene werden mit offenem Mund vor dem mit 78 Metern größten Wasserfall, dem Veliki Slap stehen und staunen.

Der Nationalpark Plitvicer Seen ist während der Wintermonate in der Zeit von 09:00 - 16:00 Uhr, im Frühjahr und Herbst von 08:00 - 18:00 Uhr und im Sommer in der Zeit von 07:00 - 20:00 Uhr für Touristen geöffnet. Tages-Eintrittskarten für Erwachsene kosten zwischen 80 und 110 Kuna. Kinder von 7 bis 18 Jahren zahlen zwischen 40 und 55 Kuna. Kinder bis 7 Jahre können den Nationalpark Plitvicer Seen kostenlos besuchen.

Nationalpark Plitvicer Seen        

Der Nationalpark Kornaten

Der Nationalpark Kornaten - Kornati - wurde im Jahr 1980 eröffnet und bietet mit den Kronen eine besondere Sehenswürdigkeit. Es handelt sich um eine senkrechte Felswand, die in Richtung offenes Meer zeigt. Entstanden ist diese im Laufe der Jahre durch die Bewegung der Erdplatten. Ebenfalls sehenswert ist die Festung Turet, die sich auf der im Nationalpark liegenden Insel Kornat befindet. Experten sind sicher, dass diese aus dem 16. Jahrhundert stammt. Architekturfreunde und religiöse Menschen werden zudem von der Dreischiffigen Basilika der Muttergottes von Tarac beeindruckt sein. Zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten im Nationalpark Kornaten gehören das Segeln sowie das Tauchen und Wandern.

Hier geibt es nicht gerade Kroatien Ferienhäuser direkt am Meer, aber dafür ein nettes und günstiges Kroatien Ferienhaus ist im Nationalpark schnell gefunden. Zugleich gibt es im gesamten Nationalpark rund 20 Restaurants, in denen für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt wird. Lokale Spezialitäten wie Lamm werden in diesen Gaststätten ebenso angeboten, wie Fisch und Meeresfrüchte.

Nationalpark Kornaten     

Der Nationalpark Krka

Der Nationalpark Krka liegt in der kroatischen Region Norddalmatien und gilt als beliebtes Urlaubsziel, sodass sich in der gesamten Umgebung mehr als eine Ferienwohnung Kroatien befindet. Auf einer Fläche von rund 110km² können Urlauber zahlreiche Sehenswürdigkeiten besuchen sowie verschiedene Aktivitäten erleben. Die Gründung des Nationalparks erfolgte im Jahr 1955. Seither kehren Urlauber aus aller Welt ein, um bei einem tollen Familienurlaub die sieben Wasserfälle des Parks zu besuchen. Der wohl beliebteste ist der Roski slap, welcher eine Länge von über 650m hat. Doch auch der Bilusica Buk, der Brljan, der Manojlovac, der Rosnjak, der Miljacka slap und der Skradinski Buk gelten als interessant. Im Nationalpark Krka angekommen, stellen Urlauber schnell fest, dass es in der gesamten Region unheimlich viele Ruinen, sakrale Bauten und Mühlen gibt, beispielsweise das alte Wasserkraftwerk, welches im Jahr 1895 eröffnet wurde. Touristen gelangen per Rad oder zu Fuß zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten, denn die Rad- und Wanderwege sind gut ausgebaut und führen durch eine atemberaubende Natur.

Der Nationalpark Krka ist täglich in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Touristen, die nicht zum Wasserfall laufen möchten, können einen Pendelbus nutzen. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet zwischen 30 und 90 Kuna. Kinder unter 4 Jahre gelangen gratis in den Park. Kinder zwischen 4 und 14 Jahre zahlen zwischen 20 und 70 Kuna. Ist ein Urlaub in Kroatien mit Hund geplant, ist der treue Begleiter im Nationalpark Krka herzlich willkommen. Voraussetzung hierfür ist, den Vierbeiner an der Leine zu führen.

Nationalpark Krka Wasserfälle     

Der Nationalpark Brijuni

Der rund 34km2 große Nationalpark Brijuni besteht aus insgesamt 14 Inseln, zu denen unter anderem Veliki Brijun und Mali Brijun gehören. Die größtenteils unberührte Natur im Nationalpark Brijuni bietet vielen Tierarten ein tolles Zuhause. Derzeit leben rund 250 verschiedene Vogelarten im Park. Gleichfalls trifft der Urlauber hier mit Glück auf Rehe und Europäische Mufflons. Zebras und Lamas sind im Nationalpark Brijuni ebenfalls beheimatet. Diese sind im Safaripark zu finden, der sich im Norden des Nationalparks befindet.

Der Nationalpark Brijuni verfügt über einen interessanten Golfplatz mit 18 Löchern, der Golf-Fans aus aller Welt anlockt. Die Ausrüstung kann vor Ort kostenpflichtig ausgeliehen werden. Interessante Freizeitangebote bietet der Nationalpark auch allen Nautikern und Tennisspielern. Für das leibliche Wohl sorgen im gesamten Park verschiedene Restaurants, zu denen unter anderem das Restaurant Karmen und das Restaurant im Freien gehören.

Nationalpark Brijuni Istrien Foto: HTZ & Sergio Gobbo    

Der Nationalpark Paklenica

Der rund 96km2 große Nationalpark Paklenica befindet sich in der Region Norddalmatien in Kroatien und liegt ca. 50 Kilometer von der Stadt Zadar entfernt. Im Park gibt es viele Seen, die eine wundervolle Kulisse schaffen, in der sich Urlauber beim Familienurlaub gern aufhalten. Wer den Eindruck bekommt, den Park zu kennen, hat möglicherweise den Winnetou-Film Ein Schatz im Silbersee gesehen. Einige Teile dieses Klassikers wurden im Paklenica gedreht. Einzigartig sind auch die 10 verlassenen Dörfer, die sich im Nationalpark befinden. In der Vergangenheit waren Ortschaften wie Katici und Ramici bewohnt, wurden im Laufe der Jahre aber aufgegeben. Einen tollen Anblick bieten die beiden Schluchten Velika Paklenica und Mala Paklenica. Wandern und Klettern gelten als beliebteste Aktivitäten im Park. Hierzu stehen verschiedene Routen unterschiedlicher Schweregrade zur Verfügung.

Eine Tageskarte für Erwachsene kostet zwischen 40 und 50 Kuna. Jugendliche und Studenten bezahlen zwischen 20 und 30 Kuna. Die Eintrittspreise für die Höhle Manita pec liegen bei 20 Kuna für Erwachsene und 10 Kuna für Kinder zwischen 7 und 18 Jahren. Kinder bis 7 Jahren zahlen keinen Eintritt.

Im Nationalpark Paklenica bietet sich dem Urlauber die einzigartige Möglichkeit, in den hier befindlichen Berghütten Paklenica, Lugarnica, Ivine vodice, Struge und Vlaski grad zu übernachten. Ein solches Ferienhaus Kroatien inmitten einer wunderbaren Natur lässt keine Wünsche unerfüllt.

Nationalpark Paklenica      

Der Nationalpark Mljet

Insgesamt 5 Waldarten sind im 5.375ha großen Nationalpark Mljet beheimatet. Diese bietet vielen Tieren sowie einigen Reptilienarten wie Schlangen (keine Giftschlangen) ein Zuhause. Touristen, die sich für einen Familienurlaub im Nationalpark Mljet entscheiden, dürfen sich auf keinen Fall das einzigartige Küsten-Panorama entgehen lassen, ebenso wie die Salzseen, die es seit 10.000 Jahren im Park gibt. Auf der kleinen Insel der Heiligen Maria, welche sich im Großen See befindet, steht ein aus dem 12. Jahrhundert stammendes Benediktiner-Kloster, welches noch heute gut erhalten ist. Fantastische Bauten der Vergangenheit befinden sich auch im Ort Polace.

Nationalpark Mljet - Naturschönheit in Süden Kroatiens Nationalpark auf Insel Mljet, Foto: Jaganjac

Zum Park gelangen Urlauber durch unterschiedliche Eingänge. Gleichzeitig gibt es einen Waldweg, der den Ort Polac mit Pomena verbindet. Eine Wanderung durch die herrliche Natur lohnt sich. Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Restaurants, wie das Konoba Triton (einheimische Spezialitäten) und das Konoba Laura, in welchem es vorrangig Fisch gibt.

Kinder unter 6 Jahren können den Nationalpark kostenlos aufsuchen. Schüler und Studenten zahlen 40 Kuna und Erwachsene 90 Kuna   

Nord Velebit und Risnjak

Der Nationalpark Nord Velebit
Der Nationalpark Nord Velebit liegt in der Kvarner Bucht, etwa 25km von Sveti Juraj und 25km von Jablanac entfernt. Im Jahr 1999 erklärte man dieses einzigartige Gebiet zum Nationalpark. Wanderer, Radfahrer und Naturliebhaber werden sich im gesamten Gebiet wohlfühlen und haben die Möglichkeit, die Umgebung auf 30 unterschiedlichen Bergpfaden zu erkunden.

Die Stadt Zavizan, die sich inmitten des Parks befindet, beherbergt die älteste Wetterstation des Landes und wird oft besucht. Ebenfalls sehenswert sind der Botanische Garten Velebit und Stirovaca.

Der Grundpreis für eine Tageskarte beträgt 45 Kuna. Kinder bis zum 6. Lebensjahr zahlen keinen Eintritt. Kinder von 6 bis 14 Jahren, Rentner, Fußgänger und Radfahrer können von einem ermäßigten Eintritt in Höhe von 25 Kuna profitieren. Wer eine besondere Ferienwohnung Kroatien für den Familienurlaub sucht, kann in einer der im Nationalpark befindlichen Berghütten übernachten. Zur Verfügung stehen die Berghütten Zavizan, Alan (mit ca. 40 Schlafplätzen) und Rossi.

Der Nationalpark Risnjak
Der Nationalpark Risnjak weist eine Fläche von rund 64km2 auf und wurde im Jahr 1953 zum Nationalpark erklärt. Die nahezu unberührte Natur bietet Luchsen, Bären, Wölfen, Wildschweinen und zahlreichen anderen Tier- und Vogelarten ein Zuhause. Da auch die Pflanzenwelt fantastisch ist, fühlen sich Naturliebhaber, Wanderer und Radfahrer im Park wohl. Vor Ort können beispielsweise Räder ausgeliehen werden. Die Preise hierfür liegen zwischen 30 und 90 Kuna, je nachdem, wie lange das Bike ausgeliehen wird. Ebenso beliebt ist das Fliegenfischen im Fluss Kupa. Generell zieht der Nationalpark viele begeisterte Angler an. Es ist wichtig, eine Angel-Lizenz zu besitzen, die den Angler zum Fischen berechtigt.

Kinder unter 7 Jahren zahlen im Nationalpark Risnjak keinen Eintritt. Erwachsene bezahlen ca. 20 Kuna pro Tag. Wer mehrere Tage im Nationalpark verbringen möchte, kann eine Übernachtung in einer Berghütte buchen. Ein besseres Ferienhaus Kroatien inmitten der Natur lässt sich kaum finden. 

Freie Objekte Finden ...

Top